15. & 16.09.21 | polis Convention: Holzbau ist in der Stadt angekommen

polis Convention Areal Böhler + Online, Stand C07.1

Studiengemeinschaft Holzleimbau, INFORMATIONSDIENST HOLZ und Wald und Holz NRW präsentieren Lösungen zum Bauen mit Holz in den urbanen Räumen.

Unter dem Motto „Holzbau ist in der Stadt angekommen“ präsentieren sich erneut die Akteure des Holzbaus auf der polis Convention, der bundesweiten Messe für Stadt- und Projektentwicklung. Themenschwerpunkte des Gemeinschaftsstandes sind der Einsatz moderner Holzbautechnologien zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, effizienten Aufstockungen und nachhaltigen Stadtquartieren sowie zur Umsetzung kommunaler Bauaufgaben wie z.B. Kitas und Schulen. Ein besonderer Schwerpunkt der Präsentation liegt im Bereich von Best-Practice Beispielen zum kreislaufgerechten Bauen mit Holz sowie ökologischen Wohnquartieren in Holz- und Holzhybridbauweise.

Die Partner stehen für alle Fragen zum urbanen Holzbau auf dem Gemeinschaftsstand im Areal Böhler in Düsseldorf bereit oder lassen sich auch online über einen Videochat kontaktieren.

Zudem laden wir Sie herzlich zu unseren Tischgesprächen im Rahmen des begleitenden Kongressprogramms zur polis Convention ein:

Tischgespräche am Mittwoch, 15. September 2021

10:30 – 11:20 Uhr
Material Matters: Zirkuläres Bauen mit Holz
The Cradle setzt neue Maßstäbe

VORTRAG 10:30 – 10:55 Uhr

  • Thomas Rau: Material Matters – Zirkuläres Bauen mit Holz

DISKUSSIONSRUNDE 10:55 – 11:20 Uhr

  • Thomas Rau, Innovator, Unternehmer, Architekt und Vordenker der Circular Economy,
  • Antonino Vultaggio, Gesellschafter HPP Architekten GmbH
  • N.N. Interboden INTERBODEN GmbH & Co. KG
  • Markus Steppler, Vertriebsleiter Derix Gruppe

MODERATION

  • Arnim Seidel, Architekt, Geschäftsführer, Informationsverein Holz e.V.

In seinem Vortrag wird Thomas Rau die Perspektiven für das kreislaufgerechte und ressourcenschonende Bauen vorstellen. In der anschließenden Podiumsdiskussion werden die Aspekte und die Umsetzung von zirkulären und mehrgeschossigen Holzgebäuden anhand des im Düsseldorfer Medienhafen im Bau befindlichen Holzhybrid-Bürogebäude „The Cradle“ durch die Investoren, ausführenden Architekten und das mit der konstruktiven Umsetzung und Fertigung der Holzbauelemente beauftrage Unternehmen weiter vertieft.

11:20 – 11:55 Uhr
Neue Quartiere in Holz- und Holzhybridbauweise

Umsetzung großmaßstäblicher Holzbauprojekte

DISKUSSIONSRUNDE

  • Ulrike Klar, Stadtdirektorin, Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München (Online-Teilnahme)
  • Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Alexander Rychter, Verbandsdirektor, Verband der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft Rheinland Westfalen e.V.
  • Prof. Ludger Dederich, Dipl.-Ing. Architekt, Hochschule Rottenburg

MODERATION

  • Armin Seidel, Architekt, Geschäftsführer, Informationsverein Holz e.V.

Das Tischgespräch mit Vertretern aus Politik, der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Holzbauexperten und der für das Wohnquartier Prinz-Eugen-Park verantwortlichen Planerin der Stadt München soll Impulse für die Initiierung und Umsetzung von neuen Stadtquartieren in Holz- und Holzhybridbauweise geben.

Informationen zu der mit 500 WE derzeit größten Holzbausiedlung in Deutschland können im Vortrag von Frau Stadtdirektorin Ulrike Klar gem. der Anlage sowie unter folgendem Links eingesehen werden: www.informationsdienst-holz.de und www.ingenieurholzbau.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail