12. EBH-Kongress mit bisher unerreichter Teilnehmerzahl

Am 23. und 24. Oktober 2019 fand im Kölner Veranstaltungszentrum Gürzenich der 12. EBH-Kongress statt. In 35 Fachvorträgen wurden die Wiederverwendung von Baustoffen, Gebäudeaufstockung, Brandschutz, Planung und Planungshilfe, Wirtschaftlichkeit, Landesbauordnungen sowie Privates Baurecht thematisiert. Die Themen wurden anhand von Praxisbeispielen aus dem modernen Holzbau wie beispielsweise dem Skaio, dem mit 34 m derzeit höchsten Holzbau in Deutschland, erläutert.

Mit 720 Teilnehmern (2018: 650) hat der 12. EBH-Kongress in diesem Jahr eine neue Bestmarke erreicht. Dass die Veranstaltung so gut angenommen wird, liegt sicher zum einen an der momentan guten Baukonjunktur in Deutschland, hängt zum anderen aber auch mit notwendigen Schritten zur Dämpfung der Klimaerwärmung zusammen. Holzbau liegt „im Trend“ und ist auf gutem Weg, seine Nischenposition im Bauwesen merklich auszubauen.

„Momentan stehen wir elegant da, von der Ressource bis zur Umsetzung“, beschrieb FORUM-HOLZBAU-Vorstand Prof. Heinrich Köster bei der Begrüßung die Lage. Auch Josef Kröger, Referent für Waldbau und Klimawandel im Düsseldorfer Umweltministerium, wies im Impulsreferat zum Kongressstart darauf hin, dass die NRW-Landesregierung dem Rohstoff Holz eine wichtige Rolle bei der Klimafolgenanpassung im Gebäudesektor, bei der Nachverdichtung urbaner Räume und der Schaffung eines gesunden städtischen Wohnumfelds beimisst.

Die gestiegene Bedeutung des Holzbaus war auch beim Kongress spürbar. Insbesondere der auf etwa 220 Teilnehmer gestiegene Anteil an Architekten, Planern und Sachverständigen, an Vertretern kommunaler Baubehörden und Baugesellschaften sowie von gewerblichen Bauträgern dokumentiert das wachsende Interesse an alternativen, klimafreundlicheren Baulösungen und den Informationsbedarf über Holzbau in der Stadt. Viele nahmen erstmals am Kongress teil.

Weitere große Teilnehmergruppen in Köln stellten die Hochschulen aus dem Holz- und Baubereich mit Studierenden von 15 Lehranstalten, Forstverwaltungen, Kammern und Verbände. Insgesamt 60 Firmen mit ihren Mitarbeitern beschickten die Begleitausstellung, die den Praxisbezug des Kongresses maßgeblich erweiterten und das Pausenumfeld gestalteten.

Der 13. EBH-Kongress findet am 20. und 21. Oktober 2020 wieder im Gürzenich statt.

Mit rund 720 Teilnehmern war der 12.EBH-Kongress noch besser besucht als in den vergangenen Jahren.
Mit rund 720 Teilnehmern war der 12.EBH-Kongress noch besser besucht als in den vergangenen Jahren.
Logo EBH
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on linkedin
LinkedIn
Share on telegram
Telegram
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken